Die Höhle von Labante ist eine Karsthöhle mit hohem Seltenheitswert: Es handelt sich nämlich um die größte Primärhöhle im italienischen Travertin, vermutlich eine der größten in Europa. Über der Höhle befindet sich ein natürlicher Wasserfall, der aus der Quelle gespeist wird, aus der auch die Kalksteinablagerungen stammen, die bereits von den Etruskern für den Bau der Nekropole von Marzabotto abgebaut wurden.

Die Höhle liegt mitten in einem Park und ist Ausgangspunkt für markierte Wanderwege und Mountainbiketouren.

Die Höhle ist ausgeschildert und von der Straße aus gut sichtbar. Sie ist für Besucher frei zugänglich und immer geöffnet.

 

Wegbeschreibung: Vom Country House Lodole fährt man auf der SP 38 nach Rioveggio, dann weiter nach Grizzana Morandi und Vergato. In Vergato die SS 64 Porrettana in südlicher Richtung einschlagen. Hinter Vergato nach rechts in die SP 68 in Richtung Castel D'Aiano einbiegen. In Labante der Beschilderung zur Höhle (“Grotta”) folgen.